Skip to main content

Wasserpflanzen für Nanoaquarien

Bei Wasserpflanzen für Nanoaquarien gibt es inzwischen eine wirklich gute Auswahl. Dabei ist natürlich hauptsächlich zu beachten, dass die jeweilige Pflanze nach ihrer Wuchsgröße dauerhaft in einem Mini-Aquarium gepflegt werden kann und nicht bereits nach wenigen Wochen zu groß wird.



Wozu Pflanzen im Garnelenaquarium?

Wasserpflanzen haben im Garnelenaquarium eine große Bedeutung. Pflanzen diesen den Garnelen als Versteckmöglichkeit und sorgen durch den Verbrauch von Nährstoffen dafür, dass das Algenwachstum eingedämmt wird. Daneben reichern Pflanzen das Aquarienwasser mit Sauerstoff an und sorgen so dafür, dass sich die Garnelen in deinem Aquarium wohl fühlen.

Mit Wasserpflanzen wird außerdem eine realistische Unterwasserwelt gestaltet, die eine beruhigende Optik bildet und dem Aquarium seine besondere Wirkung entfalten läßt.

Garnelen lieben Wasserpflanzen, die sie abweiden und den Mulm, der sich in feinfliedrigen Pflanzen hält fressen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen